Wählen Sie eine Sprache / Choose Your Language

Herstellung und Verarbeitung der artos-Pfähle

S235 JR - Stahl - STÜCKVERZINKTER Stahl

Stückverzinkung

Als Grundlage (Basis) für die feuerverzinkten Weinbergpfähle wird der Werkstoff S235JR (DIN EN 10025-2) eingesetzt. Durch seine gute Schweißbarkeit, Verformbarkeit und Festigkeit hat sich dieser Stahl über Jahre bewährt. Da der Werkstoff S235JR keinen Korrosionsschutz besitzt, ist eine Feuerverzinkung notwendig.
Die Pfähle werden einzeln ins Zinkbad getaucht, daher nennt man diesen Vorgang auch Stückverzinkung. Ausstanzungen und Schnittkanten werden hierbei vollumfänglich mit einer Zinkschicht überzogen.

S250GD + Z350 MAC – BANDVERZINKTER Stahl

Bandverzinkung

Die bandverzinkten Weinbergpfähle werden aus bereits verzinkten Material gefertigt. Ausgangsmaterial hierfür ist kaltgewalztes Stahlband, welches im Durchlaufverfahren in eine Zinkschmelze getaucht und anschließend weiterverarbeitet wird.
Da Ausstanzungen und Schnittkanten nach der Verzinkung entstehen, besitzen diese keine Zinkschicht. Durch die
KATHOTISCHE SCHUTZWIRKUNG werden diese jedoch geschützt.

S235 - WETTERFESTER Stahl

Wetterfester Stahl, Corten, Cor-ten

Weinbergpfähle aus wetterfestem Stahl bilden eine schützende, festhaftende Rostschicht, die ihnen gleichzeitig ein unauffälliges Erscheinungsbild im Weinberg verschafft.
Grundlage der WETTERFESTIGKEIT ist eine Legierung von Kupfer und Chrom. Der Rostprozess kommt zwar nicht komplett zum Stillstand, ist aber schon nach wenigen Jahren so gering, dass ein ungeschützter Einsatz erfolgen kann.

Sie möchten weitere Informationen zu diesem Produkt?

Bitte addieren Sie 2 und 5.